Die Beste Kaffeemaschine auf einem Blick!

Diese Internetseite informiert Sie ganz speziell über Kaffee und die Beste Kaffeemaschine . Verschiedene Ratgeber, Produktvergleiche und Blog Beiträge helfen Ihnen bei der Auswahl einer neuen Kaffeemaschine, die Ihren Wünschen entspricht und liefern Ihnen interessante Infos rund um das Thema Kaffee.

 

 

Top 3 Bestseller

* am 8.12.2016 um 8:47 Uhr aktualisiert

* am 21.11.2016 um 17:50 Uhr aktualisiert

* am 21.11.2016 um 17:55 Uhr aktualisiert

Beste Kaffeemaschine versus Kaffeevollautomaten

Bei der Anschaffung eines Kaffeezubereitungsgerätes können Sie sich zwischen der klassischen beste Kaffeemaschine und den moderneren Kaffeevollautomaten entscheiden. Die klassische Kaffeemaschine gibt es in nahezu jeder Preisklasse und mit den unterschiedlichsten Funktionen. Mit ihr wird der allseits beliebte Filterkaffee zubereitet. Kaffeevollautomaten können nicht nur Kaffee herstellen, sondern auch Besonderheiten wie Cappuccino, Espresso oder Latte Macchiatto. Damit haben Sie das Café Feeling jeden Tag zu Hause. Für die Zubereitung auf Masse sind Kaffeevollautomaten allerdings nicht geeignet. Deswegen findet man in vielen Haushalten neben dem ausgefallenen Kaffeevollautomaten auch die gute alte beste Kaffeemaschine.

 

 


 

 

 

 Beste Kaffeemaschine mit Timer

Eine gewöhnliche beste Kaffeemaschine müssen Sie einschalten, damit sie ihren Dienst verrichtet. Kaffeemaschinen mit Timer können vorzeitig eingestellt werden, damit sie zum gewünschten Zeitpunkt selbstständig mit der Zubereitung des Kaffees beginnen. Falls Sie Interesse an einer beste Kaffeemaschine mit Timer haben, aber noch unsicher wegen des richtigen Modells sind, hilft Ihnen unser Produktratgeber Top 5 beste Kaffeemaschinen mit Timer sicher weiter.


Marke Melitta
Anschlusswert 1.000 W
Kapazität 1,25 Lt.

Preis nicht verfügbar

Produktbeschreibung ›

* Preis wurde zuletzt am 21. November 2016 um 17:53 Uhr aktualisiert.

 


 

 

Beste Kaffeemaschine mit Thermokanne

Viele Kaffeemaschinen sind mit einer Glaskanne ausgestattet, in der der aufgebrühte Kaffee aufgegangen wird.Wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Kaffee abkühlt, müssen Sie entweder genau nach Bedarf kochen oder den Kaffee in eine separate Thermoskanne umfüllen. Kaffeemaschinen mit Thermokanne erleichtern das Problem. Die Kannen bestehen in der Regel aus doppelwandigem Edelstahl, dass die Wärme bis zu 4 Stunden halten kann. Unser Artikel Top 5 Kaffeemaschine mit Thermoskanne listet die Produkte mit den besten Kundenbewertungen auf.

 


Marke Melitta
Leistung 1000 Watt
Fassungsvermögen 1100 ml
Produktabmessungen 24 x 27 x 38,8 cm
Automatische Abschaltung Ja

€ 73,99 *inkl. MwSt.

Produktbeschreibung ›

* Preis wurde zuletzt am 21. November 2016 um 17:55 Uhr aktualisiert.


 

 

 

Beste Kaffeeautomaten mit Mahlwerk

 

 

Wer frisch gemahlenen Kaffee einem fertigen Pulverkaffee vorzieht, greift oft zu einer Alternative mit Mahlwerk. Die Bohnen können je nach Bedarf gemahlen werden und sind auf diese Weise immer frisch und besonders aromatisch. Der Markt bietet sowohl herkömmliche Kaffeemaschinen als auch spezielle Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk. Welche die bessere Wahl für Sie ist, können Sie vielleicht leichter entscheiden, wenn Sie einen Blick auf unsere Top 5 Kaffeeautomaten mit Mahlwerk werfen.


Marke DeLonghi
Leistung 450 Watt
Fassungsvermögen 1.8 Liter
Produktabmessungen 23,8 x 43 x 35,1 cm
Weitere Spezifikationen intergrierte Kaffeemühle, Milchaufschäumer, Wasserfilter

€ 279,00 *inkl. MwSt.

Produktbeschreibung ›

* Preis wurde zuletzt am 21. November 2016 um 17:50 Uhr aktualisiert.


 

 

 

Alles rund um Kaffee

 

Eine Internetseite, die sich mit der Zubereitung von Kaffee auseinandersetzt, kann bei Produktratgebern nicht direkt Halt machen. Ein paar interessante Infos rund um das Thema Kaffee müssen die Atmosphäre auflockern. Unser Blog liefert regelmäßig nützliche und witzige Beiträge. Obwohl Kaffee in deutschen Haushalten hauptsächlich als Filterkaffee genossen wird, ist es interessant, sich einmal anzusehen, welche anderen Möglichkeiten der Zubereitung noch existieren. Wer regelmäßig Kaffee konsumiert, hat außerdem bestimmt schon einmal von den gesundheitlichen Auswirkungen von Koffein auf das körperliche Wohlbefinden gehört. Was ist dran an all den Aussagen? Ist Koffein schlecht für uns? Und wofür kann man Kaffee noch alles benutzen? Was hat es zum Beispiel mit dem Lesen von Kaffeesatz auf sich? Wie soll das funktionieren. Das sind alles Themen, die in unseren Blog Beiträgen ihren Platz finden.

 

Zum Produkt:
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Die Geschichte der Kaffeemaschinen

 

 

Beste Kaffeemaschine

  

Es war Friedrich der Große, welcher den Wert des Kaffees schon 1780 erkannte. Daher verfügte er, dass es nur staatlichen Röstereien vorbehalten war, den Kaffee zu rösten. Erst etwa 1850 wurde der Kaffee zum Volksgetränk. Die beste Kaffeemaschine wurde mit der Erfindung des löslichen Kaffees, im Jahr 1901, vermeintlich überflüssig. Erfunden hat ihn Dr. Satori Kato aus Japan. Doch löslicher Kaffee ist nicht bei allen Menschen, die gern Kaffee trinken, beliebt. Für die beste Kaffeemaschine war er demzufolge doch keine Konkurrenz.

 

Die erste Kaffeemaschine

 
 
Es ist erstaunlich, bei den vielen Kaffeemaschinen mit den unterschiedlichen Funktionen, sind es immerhin noch rund 40 % der Personen, die ihren Kaffee in der ursprünglichen Form zubereiten und genießen. Die beste Kaffeemaschine ist dabei sehr hilfreich.

Auf eine lange Tradition blickt die Zubereitung des Kaffees zurück. Erfunden wurde die erste Kaffeemaschine von dem Franzosen Laurens im Jahr 1818. Die beste Kaffeemaschine zeichnete sich derzeit weniger durch ihr Design, sondern durch ihre Funktionalität aus. Die erste deutsche Kaffeemaschine, welche mit der "ersten Kaffeemaschine der Welt" in einen Konkurrenzkampf trat, entwickelte der Berliner Hermann Eicke.

Aufbau der "Berliner Kaffeemaschine"

 

Beste Kaffeemaschine
Die derzeit beste Kaffeemaschine war denkbar einfach aufgebaut. Auf einem Spiritusbrenner war der metallische Kaffeekocher fixiert. Angebracht war diese Kombination auf einer Kanne aus Porzellan mit Fuß. In die Porzellankanne gelangte der gebrühte Kaffee. Diese Erfindung der besten Kaffeemaschine war der Vorläufer vom Pekulator. Doch hatte der Pekulator zwei entscheidende Nachteile. Zum einen lag die Brühtemperatur nur bei knapp um die 10 Grad. Zum anderen war ein Pekulator für den großen Teil der Bevölkerung finanziell nicht erschwinglich.

 

Wigomat

Die beste Kaffeemaschine war ab dem Jahr 1954 der Wigomat. Das Patent wurde von Gottlob Widmann angemeldet. Ein wesentlicher Fortschritt war die erreichte Brühtemperatur, welche zwischen 92 - 94 Grad lag. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Nordamerika und großen Teilen Westeuropas war die beste Kaffeemaschine der Wigomat.

Die 70er Jahre und die beste Kaffeemaschine

Es sollte bis in die 70er Jahre dauern, ehe die Kaffeemaschinen zur Massenware wurden. Das Prinzip findet man heute noch vor. Erhitzt wurde das Wasser und nur tröpfchenweise in den Kaffeefilter abgegeben wurde. In diesem befand sich eine der diversen Sorten des Filterkaffees, welcher gemahlen war. Auf der Wärmeplatte stand die Kaffeekanne, in welche der gefilterte Kaffee gelangte.

Beste Kaffeemaschine - Der Klassiker

Beste KaffeemaschineDie Übersicht bei den vielen Sorten von Kaffeemaschinen kann schon mal verloren gehen. Doch für viele Kaffeetrinker ist die beste Kaffeemaschine der Klassiker. Die Filterkaffeemaschine gibt es in vielen Variationen. Die einfachen und sehr preisgünstigen Modelle sind die Plastik-Kaffeemaschinen. Doch die beste Kaffeemaschine, der Klassiker, zeichnet sich durch besondere Merkmale aus.

Kaffee Gourmet

Viele Kaffeekenner schwören auf das althergebrachte Brühen des Kaffees. Der Kaffee wird in einen Papierfilter, welcher sich in einem Porzellanhalter befindet, portioniert. Anschließend wird er mit kochend heißem Wasser übergossen. Doch oft fehlt für diesen Genuss die nötige Zeit. Daher ist eine Filterkaffeemaschine eine gute Alternative und somit auch die beste Kaffeemaschine.

Kaffeemaschinen nach der Zubereitungsart

Beste Kaffeemaschine
Die beste Kaffeemaschine ist die Kaffeefiltermaschine. Das Brühen kann manuell oder maschinell erfolgen. In einen Filter wird das Filterpapier eingelegt. Dabei kann der Filter aus Porzellan oder auch aus PVC hergestellt sein. Das gemahlene Kaffeepulver, je nach Stärke, im Durchschnitt etwa 7 g, wird in den Papierfilter gegeben. Bei der manuellen Herstellung wird ein kleiner Schwall Wasser über das Pulver gegossen. Besonders schmackhaft wird der Kaffee, wenn das Wasser, nach dem Kochen einen Moment stehen gelassen wird. In Abständen von rund 10 Sekunden wird der Rest der Wasser in kleinen Mengen in den Kaffeefilter gegossen.
Kaffeekenner wissen, dass der frisch gebrühte Kaffee am besten schmeckt, wenn er sofort getrunken wird.

Früher wurde die folgende Zubereitungsmethode als Türkischer Kaffee bezeichnet. In ein Gefäß wurde der gemahlene Kaffee portioniert und anschließend mit heißem Wasser überbrüht. Mit einem Löffel umrühren, einen Moment abwarten, bis sich das gelöste Kaffeepulver am Boden abgesetzt hat. Vorteile dieser Vorgehensweise sind darin zu sehen, dass kaum Zubehör benötigt wird. Selbst in Deutschland, beispielsweise beim Campen, ist diese Methode sehr beliebt.

Doch der Türkische Kaffee bzw. Mokka wird schon etwas anders zubereitet. Für eine der ältesten bekanntesten Methoden den Kaffee zu zubereiten wird ein ganz spezieller Topf benötigt. Dieser trägt den Namen Cezve. Eingefüllt werden besonders fein gemahlener Kaffee, Zucker und Kardamom. Alles wird mit dem Wasser gemeinsam erhitzt. Fertig ist der Türkische Kaffee bzw. Mokka, wenn sich feiner Schaum gebildet hat. Wegen der starken Konzentration von diesem Getränk wird er üblicherweise in Mokka- bzw. Espressotassen serviert. Dennoch unterscheidet sich die Zubereitung vom klassischen Espresso.

Die beste Kaffeemaschine für die Zubereitung von Espresso ist die Espressomaschine. Zu verdanken sind die verschiedenen Arten der Espressomaschinen der italienischen Ingenieurskunst. Markant für die traditionelle Espressomaschine ist der Verbund mit den Siebträgern. So ist es nicht verwunderlich, dass als beste Kaffeemaschine die Macchinetta in keinem Haushalt in Italien fehlt. Aus drei Teilen besteht eine Macchinetta. In den unteren Teil, dem Kessel, wird hierzu Wasser gefüllt. In zweiten Teil, dem Trichtereinsatz, gehört das feine Espressomehl. Mit dem Oberteil der Kanne, in welchem sich ein Steigrohr befindet die Macchinetta zusammengeschraubt. Darin wird der fertige Kaffee aufgefangen. Zum Erhitzen des Wassers wird die komplette Macchinetta auf den Herd gestellt.

Die Kaffeeverkostung

 

Beste Kaffeemaschine
Die beste Kaffeemaschine ist nur so gut wie die Qualität des Kaffees, welcher verwendet wird. Daher finden die Verkostungen statt. Die Ergebnisse sollten für die Kunden den Ausschlag für die Wahl ihres Kaffees geben. Ebenso wie die Tests, um herauszufinden, welche die beste Kaffeemaschine ist. Sind die Maschine und der Kaffee stimmig, steht dem Genuss des Kaffees nichts mehr im Weg.

Allgemeines zur Kaffeeverkostung

Bekannt sind die Verkostungen von Wein oder Tee. Beim Kaffee hört man davon meist nicht so viel. Oft sieht man die Kontrollen der Optik und des Geruchs der ungerösteten Kaffeebohnen. Durchgeführt werden die Verkostungen meist von den Exporteuren. Sie wissen, worauf es ihren Kunden ankommt. Generell wird mit der Bewertung des Rohkaffees begonnen. Dazu werden etwa 100 g des Kaffees 6 - 8 Minuten geröstet.
Recht einheitlich gestaltet sich das Prozedere der Verkostung weltweit. So sind die Kriterien des ungerösteten Kaffees standardisiert. Doch es gibt viele kleine, aber feine Unterschiede. Vor allem bei den Kaffeemischungen ist eine Kaffeeverkostung turnusmäßig zwingend erforderlich.

Grüne Kaffeebohnen

Ehe es mit der eigentlichen Verkostung losgeht, werden die grünen Bohnen bewertet. Eigenschaften wie,

+ Geruch
+ Farbe
+ Wassergehalt

werden hierbei in Augenschein genommen. Ermittelt werden auf diesem Weg Bohnen, welche unreif, überreif oder von Insekten befallen wurden. Es erfolgt eine Aussortierung. Zugrunde gelegt wird ein Zahlenschlüssel, auf dessen Basis, die defekten und aussortierten Bohnen, gezählt und in ein Verhältnis gebracht werden. Die ermittelte Gesamtsumme führt zur ersten Einstufung bezüglich der Qualitätsvergabe.

Musterröstung

Mit der Musterröstung beginnt der eigentliche Teil der Verkostung. Für die 100 g grüner Kaffeebohnen, die je nach Sorte zwischen 6 - 8 Minuten geröstet werden, gibt es einen Musterröster. Es folgen das Mahlen der gerösteten Bohnen und das Brühen des Kaffeemehls. Das Herzstück der Kaffeeverkostung ist das "Cup Tasting". Cup Tasting ist das Prüfen durch den Geruchs- und Geschmackssinn. Es wird

+ Aroma
+ Geschmack
+ Gefühl im Mund

bewertet.

Vereinfachte und professionelle Verkostung

Die einfache Verkostung beschränkt sich auf das Herausfinden der dominierenden und auffälligen Charaktereigenschaften vom Kaffee. Verglichen werden daher nicht mehrere Tassen des gleichen Kaffees. Begonnen wird mit der sensorischen Wahrnehmung. Profis finden Makel, wie Fermentierung oder den Verdacht auf Schimmel heraus. Auch die positiven Eigenschaften, wie Geruch bzw. Geschmack nach Beeren werden erkannt. Der Sinn der einfachen Verkostung vom Kaffee ist darin zu sehen, dass festgestellt wird, welchen optimalen Geschmack nach der Röstung, der Kaffee erreichen kann. Zu berücksichtigen hierbei ist die Zubereitungsart.

Utensilien zur Kaffeeverkostung

check-iconKaffee
check-iconKaffeemühle (optional, wenn der Kaffee noch nicht gemahlen ist)
check-iconTassen (Anzahl entsprechend der zu verkostenden Kaffeesorten)
check-iconStandard-Messlöffel (7 g oder 14 g)
check-icon200 ml Wasser (7 g Kaffeepulver)
check-icon1 Esslöffel
check-iconWasser zum Aufkochen
check-iconSpuckgefäß
check-icon1 Glas kaltes Wasser (Ausspülen des Mundes)
check-icon1 Tasse lauwarmes Wasser (Säuberung des Löffels)
check-iconListe zum Notieren der Resultate

 

Ablauf der einfachen Kaffeeverkostung

Auf einer ausreichend großen Fläche werden die Tassen positioniert. Um Verwechslungen auszuschließen, wird die entsprechende Markierung für den Kaffee dahinter gestellt. Hinzugefügt wird die Tasse zur Reinigung des Löffels.
In die Tassen wird der gebrühte Kaffee gegeben. Es gilt etwa 1 Minute abzuwarten, bis die ideale Temperatur des Kaffees erreicht ist. Diese liegt zwischen 92 und 96 Grad. Direkt auf das Kaffeepulver wird das siedende Wasser geschüttet und umgerührt. Nach weiterem kurzen Umrühren ist ein Moment abzuwarten, bis der Satz auf den Boden der Tasse sinkt. Zu füllen sind die Tassen zunächst bis zur Hälfte und beim zweiten Auffüllen bis zum Rand der Tasse. Der weiße Schaum, welcher sich auf der Oberfläche bildet, wird abgeschöpft.
Die Geruchsprobe wird vorgenommen, indem die Tasse an die Nase geführt wird. Vorsichtig wird der Löffel an der Kaffeeoberfläche zum Körper des Testers hin bewegt, ehe er nochmals die Geruchsprobe vornimmt. Diesen Teil der Kaffeeverkostung wird als "Aufbrechen des Kaffees" bezeichnet. Erste schriftliche Ergebnisse werden in die vorbereitete Tabelle eingetragen.
Die Geschmacksprobe schließt sich an. Der Kaffee hat nun die optimale Temperatur zum Trinken erreicht. Hierzu wird der Esslöffel bis zu 2/3 gefüllt. In einem Zug sollte dieser geleert werden und auf der Zunge verbleiben. Das "Schlürfen" ist mit einer leichten Öffnung des Mundes zu unterstützen. 1 - 2 Sekunden sollte der Kaffee im Mund hin und her bewegt werden. Anschließend wird der Kaffee in das Spuckgefäß gespeit. Dieser Vorgang wiederholt sich, bis die bereitgestellten Tassen, probiert wurden. Sind es sehr viele Kaffeesorten, welche zu testen sind, sollte zwischendurch eine Pause von 10 Minuten eingelegt werden. Diese Zeit ist zu nutzen, um die ersten Eindrücke in der Tabelle zu notieren.

Attribute der Bewertung

Den folgenden Faktoren gilt es, bei der Kaffeeverkostung besondere Aufmerksamkeit zu schenken:

+ Aroma
+ Säure
+ Körper
+ Geschmack
+ Abgang (Nachgeschmack)

Nun können die restlichen Einschätzungen in die Tabelle eingetragen werden.

Die beste Kaffeemaschine der Zukunft

 

Beste Kaffeemaschine
Wie auf allen Gebieten gibt es auch bei dem Thema Kaffeemaschinen "Tüftler". Sie soll weiterhin verbessert werden, der Kaffee dabei schmackhaft bleiben und die Handhabung einfach sein. Natürlich soll sich die beste Kaffeemaschine auch jeder finanziell leisten können.

Dabei sind schon erste Modelle im Handel erhältlich. Ein Vorteil bei den Kaffeemaschinen der Zukunft ist, dass kein Filterpapier mehr benötigt wird. Das schmackhafte Elixier wird nicht mehr mit den umweltbelastenden Kapseln zubereitet. Für die beste Kaffeemaschine sind diese beiden Aspekte erste kleine Highlights zu den bisherigen Kaffeemaschinen.

Ebenfalls ist die Zubereitung des Kaffees so praktisch geworden, wie das Sparen von Heizkosten und anderen Dingen. Benötigt werden ein Smartphone, eine kompatible Kaffeemaschine und das nötige technische Know-how. Der Kaffee kann somit beim Eintreffen im Büro sofort getrunken werden. Die beste Kaffeemaschine sorgt für die Entspannung zu Hause. Werden Gäste erwartet, ist das aromatische Getränk, punktgenau fertig.

 

Auch Interessant:

Die Besten Induktionskochfelder