Die verschiedenen Arten der Zubereitung von Kaffee

 

 

 

Kaffeezubereitung In deutschen Haushalten, von Kaffeetrinkern ist meistens eine herkömmliche Kaffeemaschine oder ein Kaffeeautomat zu finden. Mit der eigentlichen Zubereitung von Kaffee haben wir also wenig zu tun. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht welche anderen Arten es gibt, um Kaffee zuzubereiten? Dann lesen Sie weiter und lernen Sie dazu.

 

Kaffeezubereitung mit dem Direktaufguss

Der Direktaufguss wird für gewöhnlich mit erhitztem, aber nicht kochendem Wasser durchgeführt. Die Durchschnittstemperatur des Wassers liegt hier bei ca. 91°C. Das Wasser wird über den gemahlenen Kaffee gegossen. Eine Pressstempelkanne oder auch French Press wird – wie der Name bereits vermuten lässt – oft in Frankreich verwendet. Grob gemahlener Kaffee wird in die Kanne gefüllt. Dann kommt heißes Wasser dazu und nach ein paar Minuten wird der Stempel nach unten gedrückt. Beim Kannenaufguss wird das Wasser über den Kaffee in eine Kanne gegossen und dann beim Gießen in eine Kanne durch ein Metallsieb gefiltert. Manche Leute gießen auch einfach heißes Wasser direkt auf gemahlenen Kaffee in der Tasse und warten bis der Kaffee sich am Boden abgesetzt hat. Diese Variante wird im deutschen Sprachraum „türkischer Kaffee“ genannt und wird für die Orakeltechnik des Kaffeesatzlesens genutzt.

 

Kaffeezubereitung mit Filterkaffee

Kaffeezubereitung

 

Der Filterkaffee ist in Europa sehr verbreitet und das, was unsere Kaffeemaschinen herstellen. Heißes Wasser fließt tröpfchenweise über den gemahlenen Kaffee, der sich in einer Filtertüte befindet. Er wird für gewöhnlich in einer Kanne aus Glas, Keramik oder Edelstahl aufgefangen. Um diese Art des Kaffees herzustellen, bedarf es übrigens keiner Kaffeemaschine. Ein Filtereinsatz, ein Papierfilter, Kaffeepulver und heißes Wasser reichen. Wenn man den Filter über eine Tasse oder Kanne setzt und das Wasser langsam nach und nach in den Filter gießt, entsteht derselbe Effekt.

 

Kaffeezubereitung mit Kaffee Pads

Kaffeezubereitung

 

Wer kennt sie nicht, die Maschinen, die mit Pads arbeiten, um verschiedene Kaffee Spezialitäten zu zaubern? Der gemahlene Kaffee befindet sich in diesem Fall in einem kleinen Filterbeutel, der für eine Tasse ausreicht. Mit viel Druck wird dann die entsprechende Menge Wasser hindurch gepresst. Das Grundprinzip dafür ist der Espresso aus Italien. Unter sehr hohem Druck wird eine verhältnismäßig geringe Menge Wasser durch den Kaffee gepresst. Die durch den Druck entstandene Schaumschicht aus Kaffeebohnen Öl nennt man Crema. Espresso wird meistens erst kurz vor der Zubereitung gemahlen.

 

Kaffeezubereitung ,Schlussbemerkung

Natürlich ist die Aufzählung der verschiedenen Zubereitungsarten von Kaffee bei weitem nicht vollständig. Varianten wie löslicher Kaffee zum Beispiel haben es nicht in diesen Artikel geschafft. Er gibt aber einen guten Überblick über die verschiedenen Zubereitungsarten, die alleine in Europa existieren.

*Die beste Kaffeemaschine mit timer

*Die besten Kaffeemaschine mit mahlwerk

*Die Beste Kaffeemaschine


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.